Ein Digimon RPG
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wanted!

Wir suchen noch dringend:


Iori "Cody" Hida
Daisuke "Davis" Motomiya
Miyako "Yolei" Inoue
OC mit dem Wappen der Geduld
Wappen der Vernunft
Jun Motomiya
Yohsio - Drummer von KOD
Zu freien Gesuchen - Klick
Die neuesten Themen
» Probenraum der Odaiba-Oberstufe
von Yoshio Kayo Do Okt 12, 2017 9:47 pm

» Flure der Odaiba-Oberstufe
von Melody Watanabe Do Okt 12, 2017 3:24 pm

» Wohnung von Tai und Kari
von Ryouta Katashi Mi Okt 11, 2017 6:12 pm

» KOD ~ I will be your guide
von Yoshio Kayo Mo Okt 09, 2017 8:13 pm

» Yoshio Kayo (anmeldung)
von Yamato Ishida Di Okt 03, 2017 11:05 pm

» Abmeldung
von Yamato Ishida Do Sep 28, 2017 3:47 pm

» Der Stadtpark
von Miki Hatake Do Sep 28, 2017 10:34 am

» Wörterwald (Änderung!)
von Gast Di Sep 26, 2017 3:44 pm

» Das Einkaufszentrum
von Ryouta Katashi Sa Sep 23, 2017 9:42 pm

» Hogwarts Dark Ages [Bestätigung]
von Gast Mi Sep 20, 2017 2:28 am


Austausch | 
 

 Steckbrief Miki Hatake

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Miki Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Arbeit/Hobby : Fußballer

BeitragThema: Steckbrief Miki Hatake   Mo Sep 11, 2017 9:41 am


Miki Hatake





RPG Charakter

Name: Miki Hatake
Spitzname: -
Alter: 17 Jahre
Wohnort: Tokyo - Odaiba
Beruf: Schüler, Torwart und Kapitän der Schulmannschaft
Digimonpartner: -
Wappen: -
Aussehen:
Miki ist jemand, der nicht sonderlich viel Zeit vor dem Spiegel verbringt. Er ist auch nicht besonders eitel. Wichtig ist ihm lediglich, dass er nicht verwahrlost aussieht. Seine Haare haben keinen speziellen Stil und eigentlich keine sehr auffällig. Aber das macht Miki nichts aus. Seine braunen Haare liegen ihm oftmals fransig in die Stirn, es sei denn er trägt bei Fußball eine Kappe um ein besseres Sichtfeld zu haben. Seine grünen Augen sind groß und klar und können ein echter Blickfang sein.  Außerdem ist Miki recht groß, was ihm natürlich als Torwart zu Gute kommt. Körperlich kann er sich auch durchaus sehen lassen, denn er ist gut trainiert.
Style:
Zu seinem Leidwesen trägt Miki nicht besonders gute Kleidung. Das ist vor allem auf das mangelnde Geld innerhalb seiner Familie zurückzuführen. Die einzigen Kleidungsstücke, für die er tiefer in die Tasche greift sind seine Fußballsachen, denn hier ist ihm Qualität eindeutig wichtig. Ansonsten kommt es oft vor, dass seine Kleidung, abgesehen von Schuluniformen, abgetragen und kaputt ist. Er trägt meistens ausgelatschte Turnschuhe und so oft es geht ist er mit seiner Basecap zu sehen.





Vorlieben:
* Fußball
* Sport
* Disziplin
* Fairness
* Teamgeist

Abneigungen:
* Niederlagen
* Zuspätkommer
* wenn jemand das Training nicht ernstnimmt
* Geldsorgen
* Arbeiten im Süßigkeitenladen
* unfaires Verhalten
* Verehrer seiner Schwester

Stärken:
* sportlich
* ausdauernd
* ehrgeizig
* ordentlich
* freundlich
* kann gut ermutigen
* bescheiden
* Teamspieler

Schwächen:
* manchmal zu fanatisch in Sachen Fußball
* oft Geldprobleme
* verbissen
* ungeduldig
* zurückhaltend
* Beschützerinstinkt bei Ayumi



Hobbies:
Natürlich ist der Fußball sein größtes Hobby. Miki ist sehr diszipliniert und lebt für den Sport. Kein Wunder, dass er nahe zu der erste und letzte auf dem Platz ist.  Da wundert es wenig, dass er ein guter Torwart ist. Auch in der trainingsfreien Zeit ist Miki nicht untätig, sondern trainiert für sich alleine. Joggen oder Kraftübungen stehen ganz oben auf seinem Trainingsplan.


Kurztext über den Charakter
Über Miki gibt es nicht viel zu sagen findet er selber. Denn Miki findet sich selbst nicht sonderloch interessant. Er ist ein durchschnittlich guter Schüler mit einem normalen Aussehen, seiner Meinung nach. Er fällt dadurch auf, dass bekannt ist, dass seine Familie nicht besonders viel Geld verdient und man ihm und seiner Schwester Ayumi das leider auch ansieht. Während Ayumi nebenbei in dem Süßigkeitenladen der Familie arbeitet hat Miki für eine Arbeit neben der Schule und dem Training wenig Zeit. Er trainiert hart dafür irgendwann seinen Traum zu verwirklichen und Profisportler zu werden. Ab und an hilft er jedoch auch in dem kleinen Laden aus.
Das einzig Besondere an sich selbst findet Miki, ist seine Leistung auf der Fußballplatz. Er ist ein guter Torwart und sehr stolz auf sein Können, dass sich schon früh zeigte. Auch auf dem Feld könnte er spielen, was ihm jedoch weniger Freude bereitet und er dort lieber seinen wesentlich fähigeren Teamkollegen den Vortritt lässt.
Während Miki außerhalb des Platztest ein ruhiger Zeitgenosse ist, ist er auf dem Spielfeld sehr entschlossen und blüht erst dann richtig auf, wenn es um seinen Sport geht. Er ist diszipliniert und trainiert hart und erwartet genau das auch von anderen. Deswegen hält er auch gerne Standpauken, wenn jemand zu spät zum Training erscheint oder unkonzentriert ist. Miki ist ein Teamspieler und versteht es, anderen Mut zu machen und sie anzufeuern. Außerdem ist ihm wichtig, dass Lob an die entsprechende Person gerichtete ist. Leider ist er oftmals auch zu verbissen was Fußball angeht. So nagen Niederlagen schwer an ihm. Verlieren ist eigentlich keine Option für Miki. Es kann daher vorkommen, dass er die Mannschaft mit der Bitte um extra Trainingseinheiten oder Taktikbesprechungen nervt. Fairplay ist für Miki ein absolutes Muss. Sollte dies nicht vorkommen, wird er richtig wütend.
Außerhalb des Platztest zeichnet er sich ebenfalls als netter Kerl aus. Er ist immer höflich und freundlich, wenn auch zurückhaltend. Im Gegensatz zu vielen anderen Jungen in seinem Alter ist er ordentlich und gewissenhaft und daher besonders bei den Lehrer beliebt, auch wenn er des Öfteren einen Tadel bekommt, weil seine Noten doch etwas unter dem vielen Training leiden.
Mit seiner Mannschaft versteht sich Miki auch sonst sehr gut und genießt es Zeit mit ihnen zu verbringen. Manche wünschen sich jedoch, dass er auch mal etwas lockerer wäre und tatsächlich auch noch andere Hobbys neben Fußball hätte.

Lebenslauf:
Schon immer lebte Miki mit seiner Familie in Odaiba, da dies der perfekte Ort für Familie mit Kindern sei, sagte man seinen Eltern. Anfangs verlief ihr Leben auch problemlos, da das Süßigkeitengeschäft seiner Familie sehr gut lief. Doch mit der Eröffnung der größeren Einkaufszentren verschlechterte sich der Umsatz stetig und als dann auch noch Miki als zweites Kind dazu kam, kam es immer öfter zu Geldengpässe bei Familie Hatake. Ihre Eltern taten zwar, was sie konnten, aber alle Versuche das Geschäft wieder zu richtigen Glanz aufblühen zu lassen scheiterten, weswegen sie bald schon in eine kleinere Wohnung umziehen mussten.
Zusammen mit seiner großen Schwester Ayumi teilt sich Miki daher ein Zimmer, während seine Eltern auf dem Schlafsofa im Wohnzimmer schliefen. Oftmals ist Miki der kleine Zustand der Wohnung immer noch peinlich, weswegen er selten und nur ungerne Freunde mit nach Hause bringt.
Leider konnte er die Armut der Familie nicht verstecken, denn sie zeichnete sich bald schon in der Kleidung ab. Miki und seine Schwester trugen Jahre lange die gleiche Kleidung, auch wenn sie daraus schon längst gewaschen waren. Auch jetzt noch sieht man ihnen deutlich an, dass die Kleidung ausgewaschen und abgetragen ist. Miki schämt sich sehr dafür. Wann immer es ihm jedoch möglich ist, gibt er Geld lieber für Fußballkleidung aus als für richtige. Denn hier setzte er schon früh Prioritäten.
Als kleiner Junge begann er mit anderen Kindern im Park Fußball zu spielen, was ihm großen Spaß machte. Am meisten begeisterte ihn die Position des Torwarts, für die er eine natürliche Begabung zu haben schien. Da er bereits in seiner Freizeit spielte und große Fortschritte machte, bewarb er sich schnell in seiner Schule bei der Mannschaft und wurde prompt genommen. Seine Fähigkeiten verbessern sich immer mehr und er behielt den Sport seine ganze bisherige Schullaufbahn bei. Seine Familie ist stolz auf ihn und sieht ihm so oft es geht bei Spielen zu, jedoch gibt es auch öfter mal Streit, wenn er weniger im Laden aushilft.
Auf der Oberschule gelang es Miki erneut wieder in die Schulmannschaft zu gelangen. Da er inzwischen richtig gut geworden war, mauserte er sich zu Kapitän der Mannschaft, worauf er sehr stolz ist. Sein Ziel ist es nun ein Stipendium für ein Sportstudium zu erhalten oder direkt einer Mannschaft aufzufallen um seinen Traum vom Profifußballer weiter zu verfolgen.  

Was bisher im RPG passierte:





Wer steckt hinter dem Chara?


Name: Annie
Alter: 28
Alle meine Charas: Yamato, Akira, Yuuko



Nach oben Nach unten
 
Steckbrief Miki Hatake
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Digimon Tamers - Steckbrief-Vorlage
» Die neue Steckbrief Vorlage
» Mary's Steckbrief
» Vanessa Carlton
» Marzipankartoffel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Digirevenge :: Digiritter :: Digiritter :: CV :: Waiting for WOB-
Gehe zu:  
Listinus Toplisten